NARUMED: Neue Präparate für Hunde und Katzen bei Diarrhoe und Arthrose

Obwohl Hunde und Katzen tiergerecht gehalten werden und hochwertiges Futter bekommen, können Erkrankungen auftreten. Häufig müssen sich Tierbesitzer mit dem Problem Durchfall, oder bei älteren Tieren mit Arthrose auseinandersetzen. Ist jedes Mal eine Behandlung mit chemischen Mitteln notwendig oder kann auch auf natürliche Präparate zurückgegriffen werden?

1. Durchfall

Leiden Hunde oder Katzen an akutem Durchfall, wird in kurzen Abständen unkontrolliert Kot abgesetzt. Dieser ist breiig oder dünnflüssig und kann Blut oder Schleim enthalten, wenn die Darmschleimhaut geschädigt ist. Abhängig von der Ursache des Durchfalls variiert die Farbe des Kots von lehmfarben bis schwarz.

Ursachen:

Durchfall ist keine eigene Erkrankung, sondern ein Symptom, welches bei vielen Krankheiten auftritt. Befinden sich etwa Parasiten im Darmtrakt, schädigen diese die Darmschleimhaut. Chronischer Durchfall tritt auf. Saugen sich die Würmer an der Darmschleimhaut fest, werden kleine Gefäße verletzt, Blut tritt in das Darminnere aus und vermischt sich mit dem Nahrungsbrei. Schmerzhafte Koliken mit Gasbildungen, Austrocknung durch Flüssigkeitsverlust und Gewichtsverlust durch Entzug der Nährstoffe sind die Folge. Bei Virusinfektionen, wie Parvovirose, Staupe oder Feline infektiöse Peritonitis (FIP) treten ebenfalls Durchfälle auf. Werden während des Verlaufs der FIP die Darmzotten durch das Coronavirus zerstört, können sich diese nicht mehr neu bilden. Der Durchfall bleibt lebenslang bestehen. Bakterielle Infektionen mit Salmonellen, Campylobacter, Enterobacteriacaeen oder Yersinien verursachen starke, fieberhafte Durchfälle, bei denen flüssiger Kot abgesetzt wird.

Wichtig: Leidet Ihr Tier unter chronischem Durchfall, sollten Sie umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Nur er kann mögliche schwerwiegendere Erkrankungen ausschließen oder, wenn nötig, frühzeitig behandeln!

Durchfall tritt auch bei Erkrankungen der Leber auf. Durch die mangelnde Bildung von Galle können die Fette im Nahrungsbrei nicht genügend aufgespalten werden. Lehmfarbener, breiiger Kot wird ausgeschieden. Allergien auf einzelne Futterbestandteile lösen Reaktionen des Immunsystems aus. Die Abwehrzellen lagern sich an die Zellen der Darmschleimhaut an, diese entzündet sich. Die Darmschranke wird durchlässig, große Moleküle aus dem Nahrungsbrei werden direkt in das Blut aufgenommen. Die allergische Reaktion verstärkt sich.

Auch bei Verdacht auf eine Allergie sollten Sie Ihren Tierarzt zu Rate ziehen, damit er diese eindeutig diagnostizieren kann.

Durchfall muss aber nicht immer infektiöse Ursachen haben. Stress, Wetterwechsel oder verdorbenes Fleisch und Fett reizen die Darmschleimhaut und verursachen den Absatz von flüssigem Kot. Die Bakterienflora des Darms befindet sich nicht mehr im Gleichgewicht. Durch die Vermehrung der falschen Bakterien entstehen im Darm Fäulnisprozesse, grünlicher, faulig riechender Kot wird ausgeschieden.

Tritt akuter Durchfall aufgrund eines Infekts oder falschem Fressen auf und ist der Vierbeiner ansonsten gesund, muss nicht gleich die chemische Keule zum Einsatz kommen. Hier kann das natürliche Präparat NARUMED Diarrhoe rasche und gut verträgliche Hilfe leisten.

Inhaltsstoffe von NARUMED Diarrhoe

Narumed Diarrhoe

Die in NARUMED Diarrhoe enthaltenen speziellen Mineralstoffe Natrium, Kalium und Kalzium gleichen den durch den Flüssigkeitsverlust gestörten Elektrolythaushalt wieder aus. Bentonit, ein Gemisch aus Tonmineralien, bindet aufgrund seiner großen Oberfläche Giftstoffe. Schwermetalle, Bakterien und andere schädliche Stoffe werden an das Mineral gebunden und schneller ausgeschieden. Durch den in NARUMED Diarrhoe zudem enthaltenen Bakterienstamm Enterobacter faecium wird das Wachstum schädlicher Darmkeime zurückgedrängt. Die gesunde Darmflora wird stabilisiert. Eine gesunde Darmflora beeinflusst auch das Immunsystem positiv. Wird NARUMED Diarrhoe frühzeitig bei akutem Durchfall angewendet, kann es dem Tier mit diesem 3-fach-Komplex  schnell und schonend helfen. Auch für Welpen und Katzenjunge ist das Präparat geeignet.

2. Arthrose

Unter Arthrose versteht man eine schmerzhafte Veränderung der Gelenke. Die Knorpelschichten, die gemeinsam mit der Synovia (Gelenkschmiere) für das reibungslose Gleiten der gelenkigen Knochenanteile verantwortlich zeichnen, sind bei einer Arthrose stark abgenutzt. Durch die chronische Entzündung des Gelenks wird die Synovia immer flüssiger, der Knorpel wird nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt und stirbt ab. Ist die Knorpelschicht einmal vollständig verloren gegangen, wird sie nicht mehr aufgebaut. Die Endstücke der Knochen reiben aneinander ohne Schutzschicht.

Hund Arthrose

Ursachen:

Der Grundstein für Arthrose kann schon im Welpenalter gelegt werden. Durch eine schlechte Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen oder zu schnelles Wachstum durch proteinreiches Futter wird das Wachstum der langen Röhrenknochen und der Gelenke gestört. Die Gelenke sind geschwollen und schmerzhaft. Angeborene Erkrankungen, wie Hüftgelenksdysplasie, Ellbogen-Dysplasie oder Fehlstellungen, verursachen bereits bei Junghunden hochgradige Arthrosen. Verletzungen, die akute Entzündungen der Gelenke nach sich ziehen, können ohne tierärztliche Versorgung ebenfalls Arthrose auslösen.

Wird das Skelettsystem noch wachsender Junghunde durch Hundesport oder häufiges Treppensteigen zu stark beansprucht, wird das Wachstum der Gelenke beeinträchtigt.

Im Senioralter tritt bei Hunden und Katzen durch Abnützung häufig Arthrose auf. Schmerzhafte Bewegungsstörungen, Lahmheit, steifer Gang und Probleme beim Aufstehen sind die Folge. Katzen springen nicht mehr auf erhöhte Liegeplätze und vermeiden es, ohne Aufstiegshilfen den Kratzbaum zu benutzen. Übergewicht und mangelnde Bewegung verstärken das Problem.

Inhaltsstoffe von NARUMED Arthrose

Narumed Arthrose

Um die Gelenke möglichst lange gesund zu erhalten, sollte schon bei den ersten Anzeichen einer Arthrose der Gelenkstoffwechsel unterstützt werden.

In NARUMED Arthrose ist natürliches Kollagen enthalten, ein wichtiger Baustein für Knorpel und Bindegewebe.

Den enthaltenen essentiellen Omega-3-Fettsäuren, Eicosapentaensäure, Docosahexaensäure und Alpha-Linolensäure wird eine entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben. Sie fördern darüber hinaus den Gelenkstoffwechsel.

Mangan, ein Spurenelement, fördert den Erhalt von Knochen und Bindegewebe, indem es zur Synthese von Proteoglykanen (Chondroitinsulfat) beiträgt. Zudem aktiviert es entzündungshemmende Antioxidantien und schützt somit die Zellen vor oxidativem Stress.

NARUMED Diarrhoe und NARUMED Arthrose sind ab Mitte Mai freiverkäuflich in Apotheken sowie online erhältlich.

Teile wenn es Dir gefällt:

Siehe auch

Schwarzkümmelöl bei Hunden: Wissenswertes und Tipps

Natürliche Lebensmittel und gesunde Öle spielen nicht nur auf dem Tisch von Herrchen und Frauchen …

Hot Spot beim Hund: Was ist das?

Viele Hundehalter sind erschrocken, wenn sie eine entzündete Stelle auf der Haut ihres Hundes entdecken. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.