Langeweile? Finde Kreative Ideen, die du mit deinem Hund unternehmen kannst

Und wieder einmal ist es soweit, das Wetter ist schlecht, aber dir und deiner Fellnase ist es langweilig? Dann habe ich hier einige schöne Tipps

neue Orte entdecken – neue Fotomotive finden

zusammengetragen.   Also, was kann man also sonst noch machen um Tier und Mensch zu unterhalten und keine Langeweile eintreten zu lassen?

Erst einmal muss gesagt werden, dass  angehende Hundebesitzer bereits im Voraus wissen sollten, wie sich ihr Leben mit einem Hund verändern wird, denn da muss man auch bei Schnee, Regen und Kälte raus. Hunde sind nicht wie Katzen und können auch nicht den ganzen Tag im Haus eingesperrt bleiben. Hunde brauchen den ausreichenden Auslauf  und Beschäftigung um ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden etwas Gutes zu tun. Anders als Katzen gewöhnen sich Hunde wohl kaum an ein Leben in den vier Wänden. Da wären sie unglücklich. Ein Hund muss Gassi gehen und sich in der frischen Luft austoben können.

Manchmal wird das Gassi gehen für die Hundebesitzer jedoch zu einem Zwang, sie haben wenig Lust und langweilen sich außerdem. Sie hassen es bei jeder Witterung rausgehen zu müssen.

Hier einige Ideen um aufregende Momente mit deinem Hund zu verbringen

Diejenigen, die gerne Sport treiben, haben wahrscheinlich weniger Probleme bei jeder Witterung aus dem Haus zu gehen. Hunde amüsieren sich sehr, wenn sie Frauchen  und Herrchen auch beim Sport begleiten dürfen. Eine gute Idee ist es zu joggen oder Rad zu fahren. Da tust du nicht nur dir und deinem Körper etwas Gutes, sondern trägst auch zum Wohlbefinden deines Spielkameraden bei. Frische Luft tut jedem gut, auch wenn es kalt ist. Sogar Ärzte raten dazu bei Erkältungen ausreichend Spaziergänge an der frischen Luft zu unternehmen, weil das dem Körper hilft die Abwehrkräfte zu steigern. Genau dasselbe geschieht mit dem Körper deines Hundes.

Der Klassiker: Du könntest auch im Wald Äste sammeln und diese deinem Hund präsentieren. Du wirfst sie weit weg, und er wird sie dir dann stolz und mit dem Schwanz wedelnd zurückbringen. Ein Spiel, das jeder kennt und jedem Hund gefällt. Einen Ast darf er sich dann nach Hause mitnehmen, sozusagen als Preis. Bedenke aber: Stöcke können auch gefährlich werden für Hunde! Durch splittern oder durch die spitzen Enden können böse Verletzungen davon getragen werden. Hiermit ist es sicherer

Frisbee als neue Beschäftigung?

Dasselbe kannst du mit Bällen machen. Hunde lieben es mit einem Ball zu spielen und warten darauf, dass du ihn weit wegwirfst, damit sie ihn dir erneut zurückbringen dürfen und ein Leckerli erhalten. Auch Frisbee – Scheiben sind beliebt bei Hunden.

Man kann auch eine Art Schnitzeljagd mit dem Hund organisieren, das geht sowohl im Park, im Wald, aber auch ganz bequem im hauseigenen Garten, falls einer zur Verfügung steht. Da Hunde sehr intelligent sind, könnten sie zum Beispiel ihre Leckerlis suchen. Nach einigen versuchen wirst du sehen, dass sich der Hund dann an die von dir gewählten Verstecke erinnern wird.

In Großstädten stehen auch einige Gärten bzw. Parks mit eigenem Gehege für Hunde zur Verfügung, in denen sie laufen und sich mit Spielkameraden austoben können. Dort besteht auch die Möglichkeit mit anderen Hundebesitzern Erfahrungen auszutauschen oder gar Freunde zu finden.

Outdoorideen mit Hund:

  • Joggen oder spazieren gehen. Gerne auch mal an neuen Orten um zu entdecken, wie zum Beispiel Kunstwerke, oder kreative Häuserwände (Streetart) Eignet sich Top als Fotohintergrund für ein Fellnasenbild.
  • neues Spiel versuchen (Discdogging zum Beispiel)
  • Schnitzeljagd organisieren (auch schön in der Hundegruppe)
  • seinen Hund mit anderen Fellnasen auf dem Hundeplatz austoben lassen
  • unterwegs eine Fotostrecke kreieren und zu Hause nebeneinander setzen
  • Matsch-Schüttel-Graffiti im Flur nach einem herrlichen Schlammbad draussen 😉
Einen neuen Hundetrick einstudieren?

Ist dein Hund ausgepowert oder ihr habt die Gassirunde hinter euch und die Langeweile kommt hoch, dann denke doch mal über diese Ideen nach:

Indoorideen mit und für den Hund:

  • Hundekekse backen (Rezepte findest du hier)
    Wie wäre es mit Dogdance?
  • oder ein eigenes Rezept ausdenken
  • Fährten-Spiel in der Wohnung veranstalten
  • Einen Hundetrick einüben oder alte Tricks auffrischen
  • eine besondere Leckerliedose designen
  • Türschild mit coolem Hundespruch entwerfen
  • Agilityparkour erstellen: Slalom, Tunnel und Hürden mit Hilfe von Stühlen und Decken bauen usw.
  • eine Dog Dance Übung einstudieren
  • ein Halsband selber gestalten
  • Schnüffelspiel veranstalten ( Leckerlie unter den Teppich oder mit Schnüffelteppichen, Plastikbecher, Papprollenarbeiten)
  • Namensschild basteln und über den Hundeplatz hängen
  • Pfotenbild kreieren

Wie du siehst, langweilig kann es nie werden!

Die Liste mit Ideen ist elendslang, weil man so viel mit einem Hund unternehmen kann ohne sich langweilen zu müssen. Im Gegenteil, je mehr du mit deinem Hund unternimmst, desto mehr wird er dich zu schätzen wissen.

Fehlt noch eine Idee? Dann freue ich mich über deinen Kommentar!

Teile wenn es Dir gefällt:

Siehe auch

Die Natur ruft – mit Dogtrekking

Seit vielen Jahrtausenden legen Menschen und ihre vierbeiniger Freunde, als Team zusammen große Entfernungen zurück, …

Longieren mit dem Hund – Kommunikation ist alles

Ein Hundesport, den wohl die wenigsten Hundebesitzer kennen, ist das Longieren. Dieser Begriff dürfte Pferdekundigen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.