Bordeaux-Dogge

So manch einer erinnert sich sicher noch schmunzelnd an Scott und Huutsch, den Spielfilm mit Tom Hanks, in dem die sabbernde, eigenwillige Bordeaux-Dogge Huutsch, ihr schauspielerisches Talent zum Besten gab. Die Bordeaux-DoggeRealität mit einer Bordeaux-Dogge könnte definitiv ähnlich aussehen, obwohl bei kaum einer anderen Hunderasse der erste, imposante Eindruck über den absolut sanften Charakter und dem riesigen Herz hinwegtäuscht.

Die Bordeaux-Dogge im Wandel der Zeit

Vorfahren der zu den Kolossern zählenden, sehr alte Hunderasse aus Frankreich, dienten dem Menschen bei der Jagd auf großes Wild oder bewachten Haus und Hof. Zudem mussten die großen, kräftigen Tiere in Arenen gegen Bären, Wölfe, Leoparden oder andere Hunde um ihr Leben kämpfen, um den Aggressionen der Menschen damals ein Ventil zu bieten. Bordeaux in Südfrankreich, das Zentrum diverser Hundekämpfe, gab den mächtigen Tieren dann ihren Namen.

Bordeaux-Dogge-welpenIm Laufe der Zeit wurde der Bordeaux Dogge die Aggression komplett weggezüchtet und sie entwickelte sich zu einem gutartigen und durch fast nichts aus der Ruhe zu bringenden Beschützer seiner Familie. Leider wird er aufgrund seiner Vergangenheit in einigen deutschen Bundesländern als potenziell gefährlicher Listenhund geführt und benötigt einen Wesenstest, um von Maulkorb, Leinenzwang und anderen Auflagen befreit zu werden.

Beim FCI wird die Rasse in der Gruppe 2 (Pinscher, Schnauzer, Molossoide, Schweizer Sennenhunde) und Sektion 2 (Molossoide 2.1 doggenartige Hunde) geführt.

Rassespezifische Eigenschaften:

Wer sich eine Bordeaux-Dogge ins Haus holt, erhält einen anhänglichen, liebevollen, gutmütigen und sensiblen Begleiter an seiner Seite, der mit seiner besonnen Art ohne jegliche Hektik eine Quelle der Ruhe darstellt. Ist jedoch Gefahr im Verzug, wird sie alles dafür geben, ihre Familie zu beschützen. Diese Rasse gehört definitiv ins Haus, damit sie Schritt und Tritt ihre Familie begleiten kann. Wird ihr dies verwehrt und der Hund in einen Zwinger verbannt, leidet er fürchterlich. Auch kurzzeitiges Alleinsein kann die Bordeaux-Dogge meist nicht gut ertragen. Renovierungsarbeiten am Haus können danach durchaus nötig sein. Die Bordeaux-Dogge ist kein Hund, der ständig bespielt werden oder im besonderen Maße bewegt werden muss. Ihr genügt es, einfach immer und überall dabei zu sein. Jedoch ist aufgrund der Größe ein geräumiges Haus mit ordentlichem Grundstück sehr zu empfehlen. Kinder sind ihr absoluter Liebling. Für keinen Schabernack ist sich die Bordeauxdogge zu schade. Ihre Gefühle kann man unschwer an ihrem umfassenden Repertoire an Mimiken ablesen und führen oft zu allgemeiner Belustigung.

Bordeaux-Dogge-liegend

Bei der Erziehung ist besondere Vorsicht geboten, da die Bordeaux-Dogge keine Befehle entgegennimmt, ohne diese genauestens unter die Lupe zu nehmen

Bordeaux-Dogge-welpe

und zu hinterfragen. Ist der Ton nicht freundlich genug in ihren Augen, wird das gesagte einfach überhört. Schreien und Gewalt im Zusammenhang mit Bordeauxdoggen sollten tunlichst vermieden werden, da sie ansonsten auf stur stellt. Geduld erhält nun eine neue Bedeutung.

Aussehen, Fellpflege und Gesundheit:

Die Bordeaux-Dogge ist ein kräftiger, furchteinflößender und dabei athletischer Hund mit einer Körpergröße von bis zu 70 cm und einem Gewicht ab mind. 45 kg. Der Kopf hat einen molossertypischen breiten, verkürzten und stark belefzten Fang, der tatsächlich auch mehr oder weniger immer sabbert. Das pflegeleichte, kurze Fell benötigt keine besondere Aufmerksamkeit. Als Farben kann man goldrehbraun bis mahagoni finden, einige tragen auch dunkle oder schwarze Masken.
Wie viele große Hunde hat die Bordaux-Dogge eine Schwäche für Hüftgelenks- und Ellbogendysplasie. Leider werden diese Tiere mit bis zu 12 Jahren nicht sehr alt. Der Durchschnitt liegt eher bei 6 Jahren.

Die Bordeaux-Dogge als Familienhund:

Generell ist die Rasse gut für Familien mit Kindern geeignet, jedoch sollte Hundeerfahrung bestehen und ständig jemand zu Hause sein. Ein großes Haus, Grundstück und Auto ist ein Muss.

Wir sind immer wieder auf der Suche nach tollen Bildern von dieser, aber auch von weiteren Hunderassen, um unsere Seite interessanter zu gestalten und zu erweitern. Wir freuen uns über Zusendungen von Bildern die wir benutzen dürfen.

Einfach Mail an bilder@hund.info

Eingeschickte Bilder von glücklichen Besitzern von Bordeaux-Doggen:  (Herzlichen Dank dafür!!)

Züchter, Vereine und Clubs

Züchter, Vereine und Clubs

Ihr seid Züchter dieser Hunderasse? Hier könnte der Eintrag stehen!

Ihr seid ein Club oder Verein, der sich mit dieser Rasse beschäftigt? Gerne würden wir Euch ebenfalls hier erwähnen, also meldet Euch -> kontakt@hund.info

Literatur

Literatur

Hier haben wir einig Literatur passend zur Rasse zusammengetragen:



Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.