Cesky Terrier

Der Cesky Terrier (Tschechische Terrier,  Český Teriér)  ist bei uns relativ selten zu sehen, dabei handelt es sich bei ihm um einen sehr interessanten, liebenswerten Hund – ein Grund, sich die Rasse einmal etwas genauer anzusehen.

cesky-terrierIn seiner Heimat, der Tschechischen Republik, ging der Cesky Terrier als Neuzüchtung aus gezielten Anpaarungen zwischen Sealyham Terrier und Scottish Terrier hervor. Ziel des Zuchtversuchs war ein niederläufiger, leichter, gut zu führender Terrier mit Hängeohren.

1959 war das erfolgreiche Experiment soweit vorangeschritten, dass die Tiere als eigene Rasse erstmals auf einer Ausstellung gezeigt wurden.

Der Cesky Terrier wurde anfangs für die Jagd auf Fuchs, Dachs und Hase eingesetzt, in der Folgezeit etablierte er sich aufgrund seines angenehmen Wesens aber mehr und mehr als reiner Familien-, Begleit- und Gesellschaftshund. Er wird auch Tschechischer Terrier oder Böhmischer Terrier genannt.

In der Rassensystematik der FCI wird der Cesky Terrier in Gruppe 3 (Terrier), Sektion 2 (Niederläufige Terrier), Standard Nr. 246, gelistet.

 

Äußeres Erscheinungsbild Cesky Terrier

cesky-terrier-stehendGröße:

Die Widerristhöhe beträgt 25-32 cm, wobei für einen Rüden 29 cm und für eine Hündin 27 cm als Idealmaß gelten.

Gewicht:

Abhängig von Größe und Geschlecht beträgt das Gewicht 6-10 kg.

Farbe:

Den Cesky Terrier gibt es in zwei Fellfarben: Graublau und Milchkaffeebraun. Die Welpen werden dabei entweder schwarz (bei graublauen Tieren) oder schokoladenbraun (bei milchkaffeebraunen Tieren) geboren.

Bei beiden Farbschlägen dürfen gelbe, graue oder weiße Abzeichen vorkommen, die Grundfarbe soll jedoch immer einen größeren Anteil haben.

Das feine, lange Fell hat einen seidigen Glanz. Im Gesicht bildet es einen Bart und dichte Augenbrauen.

 

Körperbau:

cesky-terrier-hellDer Cesky Terrier steht im Rechteckformat, das bedeutet, er ist länger als hoch. Er ist insgesamt kräftig gebaut und gut bemuskelt.

Sein Kopf ist keilförmig mit geradem Nasenrücken und gering ausgebildetem Stopp. Der Nasenspiegel ist stets dunkel pigmentiert; graublaue Hunde haben einen schwarzen, während milchkaffeefarbene Hunde einen leberfarbenen Nasenspiegel aufweisen. Die braunen Augen sind mittelgroß und haben einen freundlichen, gutmütigen Ausdruck. Die herabhängenden Ohren haben eine dreieckige Form.

Der kräftige Hals hat eine mittlere Länge. Er geht in einen gut bemuskelten Rücken mit langer, leicht gewölbter Lendenpartie über. Die Kruppe ist kräftig, das Becken fällt mäßig ab. Die Rute ist relativ dick. Ihre Länge beträgt etwa 18-20 cm.

Der Brustkorb ist walzenförmig mit gut gewölbten Rippen.

cesky-terrier-portraitDie kräftigen Vordergliedmaßen sind gerade und parallel, die muskulösen Hintergliedmaßen sind parallel und weisen eine gute Winkelung in den Gelenken auf.

Die Haut ist fest und dunkel pigmentiert.

 

Besondere Eigenschaften

Wesen:

Wie alle Terrierrassen ist auch der Cesky Terrier mutig und ausdauernd. Dennoch unterscheidet er sich insgesamt von vielen anderen Terriern: Er ist sehr sanft und hat ein eher ruhiges Temperament.

Der anhängliche Hund lernt schnell, ist gut zu erziehen und auch für Anfänger gut geeignet. Er hat einen durchschnittlichen Bewegungsdrang und eignet sich auch für ältere Personen, sofern diese noch ausgiebig mit ihm spazieren gehen und ihm ausreichend Freilauf, beispielsweise auch durch Spielen auf einer Wiese, ermöglichen können.

Der Cesky Terrier ist ein freundlicher Hund, der sich auch mit Kindern und Artgenossen gut versteht. Fremden gegenüber verhält er sich etwas zurückhaltend. Er ist nicht aggressiv und tendiert trotz seiner Wachsamkeit nicht zum Kläffen.

 

Mögliche Einsatzgebiete:

cesky-terrier-dunkelFür den jagdlichen Einsatz kann der kleine Hund nach wie vor genutzt werden, seine Hauptaufgabe ist heute jedoch die eines angenehmen Familien- und Begleithundes. Dabei kann der kleine Cesky Terrier zu vielen Aktivitäten mitgenommen werden. Er liebt ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen und kann auch im Hundesport aktiv werden.

 

Haltung und Pflege

Bei entsprechender Bewegung und Beschäftigung ist der Cesky Terrier auch für eine Haltung in der Stadt gut geeignet.
Sein feines Fell muss regelmäßig gebürstet werden. Im Rassestandard wird die Schur empfohlen (geschoren wird dabei nur die vordere Kopfpartie; das Haar unten an den Gliedmaßen, unter der Brust sowie unter dem Bauch bleibt ungeschoren). Das Haar an der Halsoberseite, im Bereich der Schulter und im Rückenbereich sollte eine maximale Länge cesky-terrier-hell2von 1,5 cm haben. Die Schur wird alle 8-20 Wochen durchgeführt.

Der Cesky Terrier haart nicht.

 

Gesundheit:
Die Rasse verwertet ihr Futter sehr gut, daher muss der Hund unbedingt genügend Bewegung und eine angemessene, bedarfsgerechte Fütterung erhalten.

Durch die teils sehr dicht behaarten, herabhängenden Ohren kommen Ohrenentzündungen etwas häufiger vor.

Die Lebenserwartung liegt bei etwa 10-15 Jahren.

Wir sind immer wieder auf der Suche nach tollen Bildern von dieser, aber auch von weiteren Hunderassen, um unsere Seite interessanter zu gestalten und zu erweitern. Wir freuen uns über Zusendungen von Bildern die wir benutzen dürfen.

Einfach Mail an bilder@hund.info

Züchter, Vereine und Clubs

Züchter, Vereine und Clubs

Ihr seit Züchter dieser Hunderasse? Hier könnte der Eintrag stehen!

Ihr seit ein Club oder Verein, der sich mit dieser Rasse beschäftigt? Gerne würden wir Euch ebenfalls hier erwähnen, also meldet Euch -> kontakt@hund.info

Literatur

Literatur

Hier haben wir einig Literatur passend zur Rasse zusammengetragen:
Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.