Miniature Bull Terrier

Bereits Anfang des 19. Jahrhunderts war in Großbritannien eine kleinere Variante des Bull Terriers bekannt, deren Aufgabengebiet insbesondere die Jagd auf Ratten und Marder war. Diese Miniaturausgabe wurde durch gezielte Auslese kleinerer Exemplare aus dem Bull Terrier herausgezüchtet.

Miniature-Bull-Terrier1862 wurde der erste Rassevertreter auf einer Hundeausstellung in Birmingham gezeigt.

In seiner britischen Heimat zählt der Miniature Bull Terrier heute zu den vom Aussterben bedrohten Hunderassen.

In der Rassensystematik der FCI wird der Miniature Bull Terrier in Gruppe 3 (Terrier), Sektion 3 (Bullartige Terrier), Standard Nr. 359, gelistet.

 

Äußeres Erscheinungsbild

Größe:

Die Widerristhöhe soll maximal 35,5 cm betragen.

Gewicht:

Eine Gewichtsgrenze ist im Rassestandard nicht festgelegt. Gewöhnlich wiegt ein Miniature Bull Terrier etwa 10-15 kg.

Farbe:

Die Farben des Miniature Bull Terriers sind:

-Reinweiß

-Weiß mit farbigen Abzeichen am Kopf

-Schwarz

-Gestromt (bevorzugte Farbe)

-Rot

-Rehbraun

-Eine der oben aufgeführten Farben in Kombination mit einem – weniger großen – Weißanteil

-Tricolor.

Bullterrier-vergleich
Größenvergleich: Miniature Bull Terrier neben einem Bullterrier

Das kurze Fell ist glatt und glänzend. Manche Tiere entwickeln in der kalten Jahreszeit eine weiche Unterwolle.

 

Körperbau:

Miniature-Bull-Terrier3Der Miniature Bull Terrier ist ein kräftiger kleiner Hund mit insgesamt harmonischen Proportionen. Rüden und Hündinnen sollen schon aufgrund ihres Körperbaus gut unterschieden werden können.

Der kräftige Kopf ist eiförmig mit flachem Oberschädel und leicht abwärts gekrümmter Profillinie. Der Nasenspiegel ist schwarz.

Die schmalen, dunklen Augen haben einen durchdringenden Ausdruck. Die Ohren sind klein und nahe beieinanderstehend.

Der Hals ist gut bemuskelt und relativ lang, der Rücken kurz und kräftig mit breiter Lendenpartie. Die kurze Rute wird waagerecht getragen.

Die kräftigen Vordergliedmaßen stehen parallel. Der Winkel im Schultergelenk soll 90° betragen. Die Hintergliedmaßen sind gut bemuskelt; sie stehen parallel zueinander und sind gut gewinkelt.

Die Brust ist tief und breit mit gut gewölbten Rippen.

 

Besondere Eigenschaften

Wesen:

Der Miniature Bull Terrier ist ein lebhafter, aktiver und freundlicher Hund mit einem aufmerksamen Wesen. Er spielt gerne und versteht sich mit Kindern meist sehr gut, wie jeder Hund sollte jedoch auch er nie mit ihnen alleine gelassen werden.

Ein gewisser Eigensinn gehört zu seinem Charakter, daher ist eine freundliche, aber konsequente Erziehung sehr wichtig.

Da er dem „großen“ Bull Terrier auch im Wesen relativ ähnlich ist (der Rassestandard sieht als einzigen Unterschied die Größenbegrenzung vor), muss auch der Miniature Bull Terrier mit großer Sorgfalt gehalten und erzogen werden.

Wichtig ist eine gute Sozialisation, mit der bereits im Welpenalter begonnen wird.

 

Mögliche Einsatzgebiete:

Miniature-Bull-Terrier2Als Familien- und Begleithund ist die Miniaturausgabe des Bull Terriers gut geeignet. Er liebt ausgedehnte Spaziergänge und Spiele und kann sowohl als Begleiter bei Sportarten wie Laufen oder Wandern, aber auch im Hundesport eingesetzt werden; beim Agility kann er seinem Bewegungsdrang nachkommen und wird zusätzlich geistig gefordert.

 

Haltung und Pflege

Im Gegensatz zum Bull Terrier gibt es für Zucht und Haltung des Miniature Bull Terrier in keinem deutschen Bundesland besondere Auflagen. In der Schweiz steht der Hund im Kanton Basel-Stadt auf der Rasseliste.

Das kurze Fell ist sehr pflegeleicht; ein gelegentliches Bürsten mit einer weichen Naturhaarbürste ist ausreichend.

 

Gesundheit

Augenerkrankungen wie die Primäre Linsenluxation (PLL; Verlagerung der Linse im Auge) sowie der Grüne Star (Glaukom) kommen bei der Rasse häufiger vor.

Weitere Krankheiten, die beim Miniature Bull Terrier gelegentlich auftreten, sind:

-Nierenerkrankungen

-Erkrankungen des Herzens

-Erbliche Taubheit (häufig bei weißen Tieren)

Patellaluxation (Herausgleiten der Kniescheibe aus ihrer Führung).

 

Die Lebenserwartung liegt bei etwa 11-14 Jahren.

Wir sind immer wieder auf der Suche nach tollen Bildern von dieser, aber auch von weiteren Hunderassen, um unsere Seite interessanter zu gestalten und zu erweitern. Wir freuen uns über Zusendungen von Bildern die wir benutzen dürfen.

Einfach Mail an bilder@hund.info

Züchter, Vereine und Clubs

Züchter, Vereine und Clubs

Ihr seit Züchter dieser Hunderasse? Hier könnte der Eintrag stehen!

Ihr seit ein Club oder Verein, der sich mit dieser Rasse beschäftigt? Gerne würden wir Euch ebenfalls hier erwähnen, also meldet Euch -> kontakt@hund.info

Literatur

Literatur

Hier haben wir einig Literatur passend zur Rasse zusammengetragen:

Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.