Porcelaine

Der Porcelaine oder Porzellanhund (auch: Chien de Franche-Comté) stammt aus Frankreich. Der schöne Jagdhund, der seinen Namen seinem porzellanweiß schimmernden Fell verdanken soll, Porcelainegeht auf die großen weißen Hunde Ludwigs IX. zurück. Auch der Somerset Harrier sowie der Grand Gascon Saintongenois zählen zu seinen Vorfahren.

Vor allem in seiner französischen Heimat war der Porcelaine ein beliebter Meutehund, und auch heute wird er dort noch jagdlich geführt.

In der Rassensystematik der FCI wird der Porcelaine in Gruppe 6 (Laufhunde, Schweißhunde und verwandte Rassen), Sektion 1.2 (Mittelgroße Laufhunde), Standard Nr. 30, gelistet.

 

Äußeres Erscheinungsbild des Porcelaine

Größe:

Die Widerristhöhe beträgt beim Rüden 55-58 cm, bei der Hündin 53-56 cm.

Gewicht:

Das Gewicht ist im Rassestandard nicht vermerkt. Üblicherweise beträgt es etwa 25-28 kg.

Farbe:

Die Grundfarbe des Porcelaine ist Weiß mit orangefarbenen, rundlich geformten Flecken, insbesondere an den Ohren. Unter den Flecken ist die Haut in der Regel dunkel pigmentiert, und auch Porzellanhundunter den weißen Fellbereichen finden sich zahlreiche schwarze Pigmentflecken.

Das kurze, feine Fell ist dicht und glänzend. Die Haut ist relativ dünn.

 

Körperbau:

Der edle Laufhund hat einen trockenen Körperbau, das bedeutet, er verfügt über relativ wenig Unterhautfettgewebe. Insbesondere sein Kopf erscheint durch diesen Umstand sehr fein und wie gemeißelt. Die Stirn ist flach, der Stopp mäßig ausgeprägt. Der Nasenspiegel verläuft zunächst gerade und mündet in einer sanften Wölbung. Der Nasenspiegel ist schwarz. Die dunklen Augen des Hundes haben einen freundlichen, intelligenten Ausdruck. Die feinen Ohren hängen herab. Sie sind leicht nach innen eingedreht.

Der lange Hals geht in einen geraden, breiten Rücken mit gut ausgeprägtem Widerrist und muskulöser Lendenpartie über. Die Kruppe fällt zur Rute hin sanft ab. Seine mittellange Rute trägt der Porcelaine leicht gebogen.

Die Brust ist tief. Sie hat eine mittlere Breite.

Die Vordergliedmaßen sind lang und trocken, ohne dabei zu zart zu erscheinen. Die Schulter liegt schräg, was dem Hund raumgreifende Bewegungen ermöglicht.

Die Hinterhand ist kräftig, trocken und normal gewinkelt.

 

Besondere Eigenschaften

Wesen:

Porcelaine-paarDer Porcelaine hat ein sehr freundliches, soziales Wesen. Er versteht sich gut mit Artgenossen und ist dem Menschen ein angenehmes Familienmitglied, das sich auch im Umgang mit Kindern sehr verträglich zeigt.

Er ist anhänglich, sanft, intelligent und lernt schnell. Der aktive Hund benötigt eine seiner Veranlagung entsprechende Beschäftigung sowie viel Bewegung.

 

Mögliche Einsatzgebiete:

Als spurlauter Laufhund eignet sich der Porcelaine besonders gut für das Aufstöbern von Niederwild. Er hat eine sehr gute Nase, ist leichtführig und im jagdlichen Einsatz sehr ausdauernd. Hitze verträgt er relativ gut, nasskaltes Wetter meidet er durch sein feines Fell dagegen nach Möglichkeit. Viele Züchter geben ihre Welpen ausschließlich an Jäger ab.

Wird der Hund nicht jagdlich geführt, so ist es besonders wichtig, ihn körperlich und geistig gut auszulasten.

Porcelaine-huendinAls Begleithund am Pferd oder Fahrrad sowie im Hundesport kann der Porcelaine seinem ausgeprägten Bewegungsdrang nachkommen.

 

Haltung und Pflege
Wird der Porcelaine als Jagdhund in der Meute eingesetzt, so werden die Tiere in der Regel in entsprechenden Zwingern gehalten. Auf ausreichend Kontakt mit dem Menschen sollte dabei jedoch ebenfalls geachtet werden. Wird der Hund nicht jagdlich bzw. als Meutehund geführt, so ist eine Haltung im Hause problemlos möglich. Eine ländliche Umgebung mit weitläufigen Auslaufflächen ist dabei zu bevorzugen.

Die Fellpflege ist sehr einfach; ein gelegentliches Bürsten mit einer weichen Naturhaarbürste genügt.

Gesundheit

Beim Porcelaine sind keine rassetypischen Erkrankungen bekannt. In der Zucht wird großen Wert auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit gelegt.

Die Lebenserwartung liegt bei etwa 12-13 Jahren.

Wir sind immer wieder auf der Suche nach tollen Bildern von dieser, aber auch von weiteren Hunderassen, um unsere Seite interessanter zu gestalten und zu erweitern. Wir freuen uns über Zusendungen von Bildern die wir benutzen dürfen.

Einfach Mail an bilder@hund.info

Züchter, Vereine und Clubs

Züchter, Vereine und Clubs

Ihr seit Züchter dieser Hunderasse? Hier könnte der Eintrag stehen!

Ihr seit ein Club oder Verein, der sich mit dieser Rasse beschäftigt? Gerne würden wir Euch ebenfalls hier erwähnen, also meldet Euch -> kontakt@hund.info

Literatur

Literatur

Hier haben wir einig Literatur passend zur Rasse zusammengetragen: leider nichts gefunden
Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.