Großspitz

GrossspitzeDer Großspitz ist innerhalb der Rasse Deutscher Spitz die größte Varietät.
Schon in der Jungsteinzeit gab es Torfhunde, die ihm ähnelten; im Jahre 1450 wurde erstmals ein „Spitzhunt“ in einem niederrheinischen Dokument erwähnt.
Die Hunde haben eine lange Tradition als Arbeits-, Wach-, Haus- und Hofhunde und wurden auch gerne zu Hütezwecken benutzt.
Der Großspitz befindet sich laut der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. in Kategorie I (extrem gefährdet); 2008 gab es in Deutschland nur 12 registrierte Würfe mit insgesamt 58 Welpen.

In der FCI-Systematik wird der Großspitz in Gruppe 5 (Spitze und Hunde vom Urtyp), Sektion 4 (Europäische Spitze), Standard Nr. 97, geführt.

Äußeres Erscheinungsbild

Größe:
Die Widerristhöhe liegt zwischen 42 und 50 cm.

Gewicht:
Grossspitz-grauDas Gewicht beträgt etwa 15 bis 20 kg.

Fell und Farbe:
Das aus langem Deckhaar und dichter Unterwolle bestehende Fell ist wetterfest.
Weiß, Schwarz und Braun sind übliche Farbvarianten.
Die schwarze Farbvariante des Großspitzes stammt ursprünglich aus Württemberg, wo er als Wachhund auf den Weinbergen eingesetzt wurde. Beim ihm müssen Deckhaar, Unterwolle und Haut schwarz gefärbt sein. Weiße Abzeichen sind unzulässig.
Die (seltene) braune Variante soll einheitlich dunkelbraun gefärbt sein.
Der weiße Großspitz muss reinweiß und ohne einen Gelbstich gefärbt sein.

Körperbau:
Der Körperbau steht im quadratischen Format; das Verhältnis von Rumpflänge zu Widerristhöhe sollte 1:1 betragen.
Der Kopf ist mittelgroß mit mäßig ausgeprägtem Stop; Fang und Oberkopf sollten im Verhältnis 1:2 stehen.
Die dunklen Augen sind etwas schräg gestellt und von mittlerer Größe.
Die Ohren sind klein, engstehend und dreieckig zugespitzt.
Die Nase ist rund und reinschwarz; bei braunen Tieren ist sie dunkelbraun gefärbt.
Der Rücken ist gerade und verhältnismäßig kurz, die Lendenpartie kurz und breit. Die Kruppe ist nicht abfallend.
Der weit zurückreichende Brustkorb ist gut gewölbt.
Die geschwungene Rute wird aufrecht getragen.

Besondere Eigenschaften

GrossspitzWesen:
Wie alle Spitze ist auch der Großspitz ein selbstbewusster, robuster und sehr wachsamer Hund, der sein Refugium mitunter lautstark gegenüber Fremden verteidigt.
Er neigt nicht zur Aggressivität und ist seiner Familie treu ergeben.
Der Großspitz ist intelligent, sensibel und gelehrig; seine Erziehung bereitet meist wenig Schwierigkeiten.
Mit anderen Haustieren und Kindern kommt er in der Regel gut zurecht.

Mögliche Einsatzgebiete:
Als anpassungsfähiger Familien- und Begleithund freut sich der Großspitz über Familienanschluss und regelmäßige Spaziergänge.
Da er keinen ausgeprägten Jagdtrieb besitzt, sind mit ihm auch entspannte Ausflüge in den Wald möglich.
Nur Mäuse und Ratten werden von ihm ausdauernd verfolgt, weshalb er sich auch gut als wachsamer Hofhund eignet.
Grossspitz-braunHundesportarten wie z. B. Agility bereiten dem Großspitz ebenfalls viel Freude.

Haltung und Pflege
Eine Haltung in der Wohnung bzw. in der Stadt ist bei ausreichend Abwechslung und Bewegung möglich, Grossspitz-weissauf dem Land findet der Großspitz jedoch meist die besseren Lebensumstände vor.
Die Hunde tendieren zum Kläffen; dies sollte bei der geplanten Haltung und Erziehung berücksichtigt werden.

Das lange Fell muss regelmäßig gebürstet werden. Trimmen oder gar Scheren sind jedoch nicht notwendig.

Gesundheit
Gelegentlich auftretende Krankheiten sind die Hüftgelenksdysplasie (HD) und die Alopezie X (Fellverlust unbekannter Ursache).
Großspitze sind gute Futterverwerter und neigen bei mangelnder körperlicher Betätigung zum Verfetten.
Die Hunde haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 12 bis 14 Jahren.

Wir sind immer wieder auf der Suche nach tollen Bildern von dieser, aber auch von weiteren Hunderassen, um unsere Seite interessanter zu gestalten und zu erweitern. Wir freuen uns über Zusendungen von Bildern die wir benutzen dürfen.

Unter jedem Bild steht der Herkunftshinweis!! Einfach Mail an bilder@hund.info

Züchter, Vereine und Clubs

Züchter, Vereine und Clubs

Ihr seit Züchter dieser Hunderasse? Hier könnte der Eintrag stehen!

Ihr seit ein Club oder Verein, der sich mit dieser Rasse beschäftigt? Gerne würden wir Euch ebenfalls hier erwähnen, also meldet Euch -> kontakt@hund.info

Literatur

Literatur

Hier haben wir einig Literatur passend zur Rasse zusammengetragen:
Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.