Irish Red and White Setter

Beim Irish Red and White Setter handelt es sich um einen leistungsfähigen und vielseitigen Gebrauchshund für die Jagd.

irish-red-and-white-setter4Der weißbunte spanische Hühnerhund zählt zu seinen Vorfahren. Ende des 17. Jahrhunderts soll in Irland mit der planmäßigen Zucht begonnen worden sein. Dabei lebte der schöne Vorstehhund vor allem auf Landgütern, wo er in der Regel auch jagdlich genutzt wurde.

Der Irish Red and White Setter wird bis heute hauptsächlich für den jagdlichen Einsatz gezüchtet. Vor allem in seiner irischen Heimat ist er sehr verbreitet, während man ihn hierzulande etwas seltener antrifft.

Mit dem Irish Red Setter ist er nahe verwandt; letztere Rasse ging aus ihm hervor. Der Irish Red and White Setter ist etwas kürzer und breiter als sein roter Verwandter; zudem soll er ein wenig ruhiger und reservierter im Umgang sein.

 
In der Rassensystematik der FCI wird der Irish Red and White Setter in Gruppe 7 (Vorstehhunde), Sektion 2.2 (Britische und Irische Vorstehhunde, Setter), Standard Nr. 330, gelistet.

 

Äußeres Erscheinungsbild Irish Red and White Setter

irish-red-and-white-setterGröße:

Die Widerristhöhe beträgt beim Rüden 62-66 cm, Hündinnen werden 57-61 cm groß.

Gewicht:

Im Rassestandard sind keine Gewichtsangaben vermerkt. Gewöhnlich liegt das Gewicht bei etwa 25-24 kg.

Farbe:

Die Grundfarbe des Hundes ist weiß. Die typische Zeichnung entsteht durch rote Abzeichen unterschiedlicher Größe, die gut abgegrenzt sein sollen. Auch eine Tüpfelung ist erlaubt, diese darf sich jedoch nur im Gesicht und an den unteren Gliedmaßen (unterhalb des Ellbogen- bzw. des Sprunggelenks) befinden.

Das lange Fell ist glatt und hat eine mittlere Länge. An der Außenseite der Ohren, an der Rute sowie an der Rückseite der Gliedmaßen bildet es die sogenannte Befederung; darunter versteht man etwas längeres, seidiges Haar.

 

Körperbau:

Der Körperbau des Hundes ist kraftvoll, ohne dabei schwer zu wirken. Seine Proportionen sind sehr harmonisch.

Der Kopf ist verhältnismäßig breit mit gewölbtem Schädel und gut ausgebildetem Stopp. Die dunklen Augen haben eine ovale Form.

Die Ohren liegen auf Augenhöhe. Sie liegen dem Kopf gut an.

Der kräftige Hals hat eine mittlere Länge. Er weist eine sanfte Biegung auf. Der Rücken ist gut bemuskelt. Die Rute soll in ihrer Länge das Sprunggelenk nicht überragen. Der Hund trägt sie auf Höhe der Rückenlinie oder etwas unterhalb davon.

Die Brust ist tief mit gut gewölbten Rippen.
Die Gliedmaßen sind gerade, kraftvoll und sehnig mit gut gewinkelten Gelenken.

Sie ermöglichen dem Hund einen schubvollen Gang mit weit ausholenden Bewegungen.

 

Besondere Eigenschaften

irish-red-and-white-setter-Wesen:

Beim Irish Red and White Setter handelt es sich um einen sehr intelligenten, freundlichen Hund. Er ist temperamentvoll und arbeitet energisch, zuverlässig und ausdauernd. Wird er freundlich, aber mit der notwendigen Konsequenz erzogen, so gibt er einen angenehmen Begleiter ab, der gerne und schnell lernt.

Im Umgang mit Kindern, Artgenossen und anderen Haustieren zeigt er sich in der Regel freundlich und unkompliziert.

 

Mögliche Einsatzgebiete:

Auch heute noch ist das ideale Einsatzgebiet des Hundes die Jagd. Einige Jäger ziehen ihn dabei dem Irish Red Setter vor, da er sich durch seinen Weißanteil farblich besser von seiner Umgebung abhebt. Auch sein etwas ruhigeres Wesen ist in einigen Arbeitsbereichen von Vorteil. Als Vorstehhund ist er für die Arbeit vor dem Schuss sehr gut geeignet, insgesamt zeichnet sich die Rasse jedoch durch eine große Vielseitigkeit aus.

irish-red-and-white-setter3Wird er nicht jagdlich geführt, so ist es wichtig, den aktiven Hund körperlich und geistig gut auszulasten. Geeignete Möglichkeiten sind die Mitnahme zu sportlichen Aktivitäten wie Joggen, Radfahren oder Wandern, aber auch Hundesportarten wie Obedience oder Agility sowie Dummytraining bieten im Beschäftigungsprogramm des Hundes eine willkommene Abwechslung.

 

Haltung und Pflege

Eine Haltung auf dem Land kommt dem aktiven Hund sehr entgegen.

Bei adäquater Bewegung und Beschäftigung kann er jedoch grundsätzlich auch in der Stadt gehalten werden. Wichtig sind in jedem Fall ausreichend Freilauf und eine interessante Aufgabe, die den Irish Red and White Setter auch geistig fordert.

Sein langes Haarkleid muss täglich gebürstet werden, damit es nicht verfilzt.

irish-red-and-white-setter2

Gesundheit:

Die Hüftgelenksdysplasie (HD) und die Progressive Retinaatrophie (PRA; fortschreitendes Absterben der Netzhaut im Auge) treten bei der Rasse gelegentlich auf. In der Zucht werden Untersuchungen auf beide Erkrankungen durchgeführt.

Bei der von-Willebrand-Erkrankung handelt es sich um eine erbliche Störung der Blutgerinnung. Sie tritt bei der Rasse vereinzelt auf.

Die CLAD (Canine Leukocyte Adhesion Deficiency) ist eine meist tödlich verlaufende Erkrankung des Immunsystems, bei der es zum Funktionsverlust der körpereigenen Abwehr gegen Krankheitserreger kommt. Da die Erkrankung über eine erbliche Komponente verfügt, werden in der Zucht DNA-Untersuchungen durchgeführt.

Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei etwa 10-13 Jahren.

 

Wir sind immer wieder auf der Suche nach tollen Bildern von dieser, aber auch von weiteren Hunderassen, um unsere Seite interessanter zu gestalten und zu erweitern. Wir freuen uns über Zusendungen von Bildern die wir benutzen dürfen.

Einfach Mail an <strong>bilder@hund.info</strong>

Züchter, Vereine und Clubs

Züchter, Vereine und Clubs

Ihr seit Züchter dieser Hunderasse? Hier könnte der Eintrag stehen!

Ihr seit ein Club oder Verein, der sich mit dieser Rasse beschäftigt? Gerne würden wir Euch ebenfalls hier erwähnen, also meldet Euch -&gt; <strong>kontakt@hund.info</strong>

Literatur

Literatur

Hier haben wir einig Literatur passend zur Rasse zusammengetragen:
Teile wenn es Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.