Silvesterfeier mit Hund: Tipps für einen entspannten Jahreswechsel

Das Jahresende steht bevor, und viele planen eine fröhliche Silvesterfeier. Wenn Du einen vierbeinigen Freund hast, solltest Du jedoch einige Dinge beachten, um sicherzustellen, dass auch Dein Hund die festliche Zeit möglichst entspannt erlebt. Denn gerade das an Silvester übliche Feuerwerk ist für Haustiere mit viel Stress verbunden. Hier sind einige Tipps für eine gelungene Silvesterfeier mit Deinem pelzigen Begleiter.

Der Jahreswechel ist für Haustiere meist mit extremem Stress durch das Feuerwerk verbunden. Wir geben Tipps für die entspannte Silvesterfeier mit Hunden.

Wie Silvester-erfahren ist dein Hund?

Je besser Du Deinen Hund kennst, desto genauer kannst Du einschätzen, wie er auf bestimmte Situationen reagieren wird. Besonders vorsichtig solltest Du sein, wenn Dein Hund zum ersten Mal im Leben den Jahreswechsel erlebt. Das Feuerwerk und die Lautstärke werden für ihn vollkommen ungewohnt sein und ihn sicher irritieren, wahrscheinlich auch verängstigen.

Ausgiebiger Spaziergang am Nachmittag

Bevor die Feierlichkeiten beginnen, solltest Du einen ausgiebigen Spaziergang mit Deinem Hund machen. So kann er überschüssige Energie loswerden und ist am Abend entspannter. Stelle auch sicher, dass Du mit Deinem Hund noch einmal kurz vor Einbruch der Dunkelheit für eine Pipi-Runde nach draußen gehst. In manchen Gegenden beginnen Personen teilweise bereits am frühen Abend damit, Feuerwerk zu zünden. Eine Begegnung mit diesen Leuten kannst Du Deinem Hund ersparen.

Einen sicheren Rückzugsort schaffen

Damit Dein Hund wieder zur Ruhe finden kann, wenn er sich fürchten sollte, ist es wichtig, dass er einen ihm vertrauten ruhigen und sicheren Rückzugsort hat. Solltest Du Silvester nicht zuhause, sondern bei Freunden feiern, stell sicher, dass Dein Hund dort einen solchen Ort hat. Du kannst z.B. die Transportbox des Hundes, sein Körbchen oder ähnliches mitnehmen.

Aufmerksamkeit, Zuwendung und Ablenkung

Schenk Deinem Hund am Silvesterabend extra viel Aufmerksamkeit. Streicheleinheiten und Zuwendung wirken beruhigend und vermitteln Deinem Hund das Gefühl von Sicherheit. Außerdem kannst Du auch beruhigende Musik oder den Fernseher einschalten. Dies relativiert die Geräuschkulisse von draußen und kann dazu beitragen, Deinen Hund abzulenken und zu beruhigen. Durch das Herunterlassen der Rollläden kannst Du für noch mehr Ruhe im Zimmer sorgen.

Den Hund ins neue Jahr begleiten

Gerade wenn es auf Mitternacht zugeht, verlagern sich viele Silvesterfeiern auf die Straße, um von dort aus das Feuerwerk zu beobachten und mit den Nachbarn auf das neue Jahr anzustoßen. Wir empfehlen dringend, den Hund nicht mit nach draußen zu nehmen. Stattdessen sollte seine Bezugsperson gemeinsam mit ihm an seinem gewohnten Rückzugsort bleiben, um ihn zu beruhigen.

Kein Feuerwerk im Beisein von Hunden

Bereits die Lautstärke von in der Umgebung gezündetem Feuerwerk ist ein besonderer Stressfaktor für Hunde. Insbesondere in direkter Nähe von Feuerwerk haben Hunde nichts verloren, da sie womöglich nach Feuerwerkskörpern schnappen und sich erheblich verletzen könnten. Auch könnte es passieren, dass Dein geliebter Vierbeiner in Panik die Flucht ergreift – mit unabsehbaren Folgen. Auch auf “harmloses” Tischfeuerwerk empfehlen wir zu verzichten, weil die lauten Geräusche Tiere stark beunruhigen können.

Wir hoffen, dass unsere Tipps dazu beitragen können, dass Du mit Deinem Hund einen entspannten Jahreswechsel genießen kannst. Allen Fellnasen und ihren liebevollen Halterinnen und Haltern wünschen wir einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Teile wenn es Dir gefällt:

Siehe auch

So zeigen Hunde ihre Zuneigung

Dein Hund wird zum treuen und loyalen Begleiter, wenn man den richtigen Umgang mit seiner …

Hund

Mit diesen Kosten müssen Hundebesitzer im Jahr rechnen

Ein Hund kann Freude ins Leben bringen und einen treuen Begleiter darstellen. Wirklich günstig ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert